Fußball-Rekorde

Der FC Bayern München nähert sich dem Lissabonner Spitzenverein Benfica Lissabon an. Dieser Satz ging heute durch portugiesische Zeitungen; gemeint ist die Zahl der Mitglieder: Der portugiesische Fußballklub ist mit 224.000 Vereins-Angehörigen der mitgliederstärkste Verein der Welt. Bayern München zählt nach jüngster Statistik 217.241 Mitglieder. Rund 30.000 davon sind in den vergangenen Wochen eingetreten, nachdem der Münchner Klub mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft, Pokal und Champions League eine extrem erfolgreiche Saison abgeschlossen hat. Die Bayern sind damit der erste Verein in der deutschen Fußball-Geschichte, der die 200.000-Mitglieder-Grenze übersprungen hat. Benfica Lissabon gelang das bereits im Jahr 2006, als der Verein mit einem Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde als der Verein mit den weltweit meisten Mitgliedern ausgewiesen wurde. Jetzt folgen auf Rang Zwei Bayern München und auf dem dritten Platz der FC Barcelona.
Allerdings war Benfica Lissabon in der vergangenen Saison nicht vom Glück verwöhnt und verspielte den Sieg in entscheidenden Spielen buchstäblich in der letzten Spielminute. Auch die Vorbereitungen zur Saison 2013/14 (einem Jubiläum, denn es ist die 80. Saison) laufen bisher nicht so, wie es sich die Benfica-Fans gewünscht hatten: In einem Vorbereitungsspiel gestern in Portimão gegen den Club Atlético Peñarol aus Uruguai gelang dem Lissabonner Verein nur ein 1:1. Auch das nächste Vorbereitungsspiel findet im Algarve statt, wenn im Algarve-Stadion Faro-Loulé das Spiel gegen den spanischen Verein UD Levante angepfiffen wird (2.7.; 19.45 Uhr). Der erste Erstliga-Spieltag der portugiesischen Saison 2013/2014 ist der 18.August; die zweite Liga beginnt bereits am 8.August.